AGB

AGB

„Für den Erwerb der Eintrittskarten gelten die nachfolgenden AGBs
von 3D-stars+events (c/o D.S.Marketing GmbH, 50321 Brühl.
Geschäftsführer Albert Damaschke)

“.Mit dem Erwerb einer Eintrittskarte akzeptiert der Kunde die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen der 3D-stars+events (c/o D.S.Marketing GmbH) (nachfolgend: „3D“):

1. Durch den Erwerb einer Eintrittskarte kommen hinsichtlich des Veranstaltungsbesuches Vertragsbeziehungen ausschließlich zwischen dem Käufer bzw. Inhaber der Eintrittskarte und 3D zustande.Alle Ansprüche, welche den Vertrag über den Veranstaltungsbesuch betreffen, etwa die Art und Weise der Durchführung einer Veranstaltung, die Preisgestaltung oder eine mögliche Absage, sind an 3D zu richten. Entsprechend trägt der Käufer bzw. Inhaber der Eintrittskarte das Risiko einer etwaigen Insolvenz von 3D.

2. 3D behält sich Programm- und Besetzungsänderungen vor.

3. Es besteht grundsätzlich kein Anspruch auf Rücknahme der Eintrittskarten. Sie werden jedoch dann von 3D zurückgenommen, wenn die Veranstaltung nach Maßgabe von 3D abgesagt wird und die Eintrittsgelder zur Rückgabe an die Kunden zur Verfügung gestellt werden.
Umplatzierung & Termin-Änderung Ihrer Reservierung nach abgeschlossener Buchung nur gegen eine Bearbeitungsgebühr von 5,00 Euro möglich. Die Buchung von zusätzlichen Tickets zu ihrer bestehenden Buchung ist natürlich gebührenfrei.

4. Übersendet 3D dem Käufer auf seinen Wunsch Eintrittskarten oder Geschenkgutscheine, so trägt dieser das Versandrisiko. 3D ist weder in diesem Fall, noch wenn der Karteninhaber eine Eintrittskarte verliert zur Ersatzbeschaffung verpflichtet.

5. 3D haftet hinsichtlich des Vertrages über den Veranstaltungsbesuch für schuldhaft verursachte Schäden an Leben, Körper und Gesundheit.Für Schäden an sonstigen Gütern gilt im vorgenannten Tätigkeitsfeld von 3D folgendes: 3D haftet bei Vorsatz, grober Fahrlässigkeit oder wenn wesentliche Vertragspflichten verletzt werden. Bei grober Fahrlässigkeit ist die Haftung auf den vertragstypischen unmittelbaren Durchschnittsschaden beschränkt, wenn nur unwesentliche Vertragspflichten verletzt wurden. In gleichem Umfang ist die Haftung begrenzt bei leicht fahrlässiger Verletzung wesentlicher Vertragspflichten. Bei leicht fahrlässiger Verletzung unwesentlicher Vertragspflichten haften 3D nicht. Soweit die Haftung von 3D ausgeschlossen oder beschränkt ist, gilt dies auch für die Haftung der eingeschalteten Erfüllungs- und Verrichtungsgehilfen. 3D haftet nicht für Störungen, die durch außerhalb ihres Einflussbereichs liegende Umstände verursacht werden. Dies gilt insbesondere für Beeinträchtigungen, die auf den Ausfall oder die Störung des Telefonkommunikationsnetzes, Stromversorgung oder besondere Witterungsverhältnisse zurückzuführen sind.

6. Gefährliche Gegenstände wie Gasbehälter, pyrotechnische Artikel, Fackeln, Waffen jeder Art sowie Gegenstände, die sich als Wurfgeschosse verwenden lassen (insbesondere Flaschen und Dosen), dürfen bei keiner Veranstaltung mitgebracht werden. Ebenso ist das Mitbringen von Speisen und Getränken nicht erlaubt.

7. Tonbandgeräte, Film-, Foto- oder Videokameras dürfen bei der Veranstaltung nicht mitgeführt oder betrieben werden. Aufnahmen jedweder Form sind untersagt – jeder Missbrauch wird strafrechtlich verfolgt.

8. Zu Ihrer eigenen Sicherheit wird das Festzelt am Südstadion Videoüberwacht.

9. Der Eintrittskartenerwerber bzw. -inhaber nimmt Kenntnis davon, dass Bild- und Tonaufnahmen von Seiten der Veranstalter jederzeit gemacht werden können, und genehmigt dies durch den Kauf der Eintrittskarte ausdrücklich. Er genehmigt ebenso, diese Bildaufnahmen über einen Sender bzw. andere Medien auszustrahlen.

10. Der Weiterverkauf von bei 3D erworbenen Eintrittskarten zu einem höheren Preis als dem auf dem Ticket angegebenen Endpreis ist untersagt.

11. Die Eintrittskarte verliert beim Verlassen des Veranstaltungsortes ihre Gültigkeit. Der Eintritt zum Festzelt am Südstadion ist ab 18 Jahren gestattet. In Begleitung der Erziehungsberechtigten kann der Einlass ab 16 Jahren gewährt werden.

12. Bei Zuwiderhandlung gegen die 3D-Geschäftsbedingungen behält sich 3D vor, Karteninhaber vom Veranstaltungsort zu verweisen bzw. ein grundsätzliches Hausverbot auszusprechen.

13. Alle über 3D gekaufte Eintrittskarten gelten nicht als Fahrkarte im öffentlichen Nahverkehr (VRS, VRS u. AVV, VRS u. VRR, VRS u. AVV u. VRR).

14. Die personenbezogenen Daten der Eintrittskartenkäufer werden unter Einhaltung des Datenschutzrechtes in dem für die Durchführung des Vertrages erforderlichen Umfang im automatisierten Verfahren erhoben, bearbeitet und genutzt. 3D ist berechtigt, die Daten an natürliche oder juristische Personen weiterzugeben, die den Vertrag über den Veranstaltungsbesuch durchführen.

15. Für Streitigkeiten hinsichtlich Eintrittskarten-Käufen, die über 3D getätigt wurden, ist – soweit der Käufer Vollkaufmann ist – Köln als Gerichtsstand vereinbart. Erfüllungsort für die Zurverfügungstellung der bestellten Eintrittskarten ist Brühl.

Stand: 26.10.2016

Die Kommentare sind geschlossen.